Wolfgang Zurborn

 

drift

1999 - 2005


o.T. Köln, 2004

Diashow

Die einzigartige Möglichkeit des Mediums Fotografie besteht gerade darin,
im Dialog mit der Außenwelt immer wieder neu seine eigenen Kriterien der Wahrnehmung in Frage zu stellen, um sie in einen offenen Prozeß, in ein
Experiment des Sehens zu überführen. Losgelöst von jeglichem Anspruch,
etwas beweisen zu wollen, begreift sich diese Weltsicht als Teil einer
dynamischen Wirklichkeit und reflektiert die eigene Wahrnehmung als
Konstruktion einer von vielen möglichen Perspektiven. Mit meiner Fotografie
verfolge ich kein fest definiertes Ziel, ich lasse mich ein auf eine „Drift“ im
Fluß der uns täglich umgebenden Reize und konstruiere mit dem
Zusammenspiel der Bilder ein komplexes Netz von Assoziationen, die den
Betrachter sensibilisiert für subtile Veränderungen von Wahrnehmungszuständen. (aus dem Text zu Drift von Wolfgang Zurborn)

Mit Drift bringt Wolfgang Zurborn - neben den vorherrschenden puristischen Raum- und Architektur-Ikonen der zeitgenössischen deutschen Fotografie, dem Andreas-Gursky-Paradigma – ein wichtiges Pendant ins Spiel: die Dynamik der Integration, Differenzierung, Individualisierung, Bewegung und zeitlichen Veränderung im Bild, ein Stück „On-the-Road-Experience - made in Germany“. Und zwar nicht nur auf der inhaltlichen Ebene der Abbildung oder auf dem Niveau der formalen Komposition, sondern als Diskurs der visuellen Bedingungen der Möglichkeit von Fotografie...
(aus dem Text „Drift – Eine neue Kunst fotografischer Navigation“ von Peter V. Brinkemper)

 


Ausstellung Drift im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, 2008

 

Das Buch

Das Buch Drift ist im Kehrer Verlag erschienen
Gestaltung: Heine/Lenz/Zizka, Frankfurt/Berlin
59 Farbfotografien von Wolfgang Zurborn
Text von Peter V. Brinkemper, Englisch/Deutsch
144 Seiten, 24,5 x 18 cm, Festeinband
ISBN 978-3-939583-68-4
Preis: 36 Euro/ 40 $, zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten

 

Die Editionen

Zu dem Buch Drift erscheinen auch zwei Editionen mit
jeweils einem signierten Print in der Größe 17 x 23 cm.
Die Motive sehen Sie rechts: o.T., Wolfsburg, 2001 und o.T., Köln, 2005
Auflage: 30 Exemplare je Motiv
Preis: 120 Euro/ 170 $ zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten
Bestellung der Editionen beim Kehrer Verlag in Heidelberg

 

Deutscher Fotobuchpreis 2008 für Drift

Diese Bücher gehören zur Spitze der deutschsprachigen Titel im Bereich Fotografie – hier war sich die achtköpfige Jury einig und zeichnete 24 hervorragende fotografische Neuerscheinungen aus:
Unter den Preisträgern sind Fotografen, Verfasser und Herausgeber, die eine fotografische Aufgabenstellung besonders gut gelöst bzw. präsentiert haben. Das Prädikat Sieger Deutscher Fotobuchpreis 2008, das den Büchern damit verliehen wurde, steht für herausragende fotografische Qualität, einen überzeugenden ästhetischen Gesamteindruck sowie für eine hervorragende fototechnische und fotogeschichtliche Leistung.

Prämiert wurden Bücher u.a. von:
Olaf Otto Becker, Edward Burtynsky, Cristóbal Hara, Jacob Holdt,
Brigitte Kraemer, Christian Lutz, Walter Niedermayr, Urs Odermatt,
Paolo Pellegrin, Ricarda Roggan, Margherita Spiluttini, Lars Tunbjörk, Tim Walker, Henry Wessel, Wolfgang Zurborn

Deutscher Fotobuchpreis 2008

 

 


Buchcover Drift

 

 

Photographs Do Not Bend Gallery, Dallas, Texas, August 2007


PDNB-Gallery, Dallas, August, 2007.


Besprechung in der Dallas Morning News

The German photographer Wolfgang Zurborn, showing at Photographs Do Not Bend, makes brightly colored photographs of fragmented objects. The images bring to mind the collage-based paintings of pop artist James Rosenquist...

Mounted on aluminum, the shiny surfaces of Mr. Zurborn's photographs are tight and resolute. The completeness of each image runs counter to the topsy-turvy movement he distills. The photographs seem captured on the go. A photo from Wolfsburg in 2002 shows the shiny black front fender of an old VW Bug reflecting a sliver of an adjacent billboard. The figure from the billboard is anamorphic, distorted as though captured in motion.   Charissa N. Terranova

 

 

UNO ART SPACE, Stuttgart, 2010


Ausstellung Drift im UNO ART SPACE, Stuttgart, Foto: Andreas Langen


Uno Art Space - Ute Noll
On Photography & Illustration
Liststrasse 27
70180 Stuttgart
0711 66 48 72 85
www.on-photography.com


 

 

 

 

 



 

 

 

english

Überblick:

Werkgruppen

Eine Diashow durch das Gesamtwerk

 

Werkgruppen:

Catch

Mitten im Westen

China! Which China?

Drift

Amsterdam

LUsionen

Terra Incognita

dressur real

Bilder, die noch fehlten

Im Zentrum der Geschwindigkeit

Im Labyrint der Zeichen

Fotowände Neumarkt

Menschenbilder - Bildermenschen

Vorgarten der Illusionen

 

Ausstellungen:

Liste aller Ausstellungen

 

Lehraufträge:

Ergebnisse verschiedener Lehraufträge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


o.T., Wolfsburg, 2001
Editionsprint

 

 

 


o.T., Köln, 2005, Editionsprint

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfgang Zurborn, LUsionen #25, Ludwigshafen 2003,
Editionsprint, 32x24 cm;
Auflage 50, 99.- Euro

bei UNO ART SPACE