Wolfgang Zurborn

 

dressur real

1986 bis 2000


o.T., Cologne 1992


Diashow

 

Mit dem Buch dressur real von Wolfgang Zurborn startete der
J. Strauss Verlag in Potsdam im Mai 2001 eine Reihe über zeitgenössische Fotografie mit dem Titel Zeitsprung.
Bilder aus verschiedenen Serien der letzten 14 Jahre fügen sich in einer fast filmischen Montagetechnik zu einer komplexen Erzählung voller ironischer Brüche über alltägliche Szenen in einer von Mythen der Medien geprägten Welt.

Herausgeber Klaus Honnef
aus dem Vorwort zum Buch dresur real

...Wolfgang Zurborn liefert mit seiner Werkgruppe „dressur real“ die Probe aufs Exempel und zeigt mit fotografischen Mitteln, dass die Fotografie nicht weniger als die Malerei oder die digitalisierten Bilder stets und unweigerlich eine Konstruktion des sichtbar Realen – in zweifacher Bedeutung des Wortes – darstellt, unbeschadet ihrer indexikalischen Struktur als physischer Abdruck von Spuren eines einmal Gewesenen. Entsprechend komplex ist das Gefüge seiner Bilder, sowohl auf der anschaulichen als auch der formal-abstrakten Ebene. Zugleich verschränken sich in diesen Ebenen andere Ebenen unterschiedlichen Ursprungs und unterschiedlicher Dichte, Raum und Zeit, Natur und Kultur, Mensch und Dingwelt, Zeichen und Bezeichnetes. Teils vernetzen sie sich, teils ergeben sich die verschiedenen Ereignisebenen kraft Perspektive, Ausschnitt und Beleuchtung augenscheinlich von selbst...

 



Soft Cover, 30 x 24,5 cm,
80 Seiten, 73 Farbabbildungen
Zeit Sprung 2001
J. Strauss Verlag Potsdam

 

Bilder aus dem Buch dressur real in der Ausstellung:

Von Körpern und anderen Dingen -
Deutsche Fotografie des 20. Jahrhunderts

Ausstellungsprojekt von Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling

Mit fotografischen Werken von Dieter Appelt bis Wolfgang Zurborn, von Bernd und Hilla Becher bis Höfer, von Karl Bloßfeldt bis August Sander, von Anna und Bernhard Johannes Blume bis Wolfgang Tillmans, von László Moholy-Nagy bis Floris Neusüss und von Heinz Hajek-Halke bis Klaus Rinke erscheint unter dem Titel „Von Körpern und anderen Dingen – Deutsche Fotografie im 20. Jahrhundert“ im Verlag Braus, Heidelberg die erste zusammenhängende Darstellung der Fotografie in Deutschland überhaupt.


City Gallery Prag, Von Körpern und anderen Dingen, Zurborn, Gursky


Die Monografie begleitet eine aufwändige Ausstellung, die am 17. Juni 2003 in der Städtischen Galerie der Hauptstadt Prag eröffnet wurde. Danach wurde sie im Deutschen Historischen Museum in Berlin, dem Moskauer Haus der Fotografie und im Museum Bochum (08.05. bis 24.07.2004) gezeigt.
Sie versammelte mehr als 300 repräsentative Bilder von 57 Autoren. Klaus Honnef und Gabriel Honnef-Harling, das Bonner Kuratoren-Duo, haben das Projekt, das nicht zuletzt wegen der Prominenz der meisten deutschen Fotografen und der hohen kommerziellen Wertschätzung ihrer Bilder wegen explodierender Kosten immer wieder gefährdet war, in zwei Jahren intensivster Arbeit verwirklicht.
Ausstellung und Buch verfolgen die Wandlungen des Körperbildes in der Fotografie dieser Zeit vor der Folie der deutschen Architektur- und Sachfotografie und werfen wenigstens indirekt ein Licht auf die politischen Verhältnisse und Veränderungen.



 





 

 

 

 

english

Überblick:

Werkgruppen

Eine Diashow durch das Gesamtwerk

 

Werkgruppen:

Catch

Mitten im Westen

China! Which China?

Drift

Amsterdam

LUsionen

Terra Incognita

dressur real

Bilder, die noch fehlten

Im Zentrum der Geschwindigkeit

Im Labyrint der Zeichen

Fotowände Neumarkt

Menschenbilder - Bildermenschen

Vorgarten der Illusionen

 

Ausstellungen:

Liste aller Ausstellungen

 

Lehraufträge:

Ergebnisse verschiedener Lehraufträge

 

 


Editionen dressur real


Edition deluxe mit Hardcover
im Plexiglasschuber mit Originalfoto, diasec
Auflage 10

Edition mit Hardcover und Originalfoto 21,5 x 28 cm im Passepartout, Auflage 50